Ab sofort erhältlich: Neue SIGMA Art-Objektive – mit herausragender Weltneuheit im Weitwinkelbereich

  • SIGMA 14mm F1.8 DG HSM | Art – weltweit erstes und einziges F1.8-Ultra-Weitwinkel-Objektiv für digitale Spiegelreflexkameras*
  • SIGMA 24-70mm F2.8 DG OS HSM | Art – lichtstarker Allrounder

(Rödermark, im Juli 2017) Atemberaubende Bilder mit einer dramatischen Ausdruckskraft – der renommierte Objektivhersteller SIGMA hat mit dem weltweit ersten und einzigen 14mm-F1.8-Ultra-Weitwinkel-Objektiv für digitale Spiegelreflexkameras* schon vor Markteintritt für Aufsehen in der Fotoszene gesorgt. Mit seinem extremen Bildwinkel, bedingungsloser Schärfe und überragender Lichtstärke ermöglicht das Art-Objektiv Aufnahmen, die das menschliche Sehvermögen weit übertreffen. Resultat sind hochauflösende Bilder, die beispielsweise den Sternenhimmel in seiner imposanten Weite effektvoll einfangen oder Nahaufnahmen mit eindrucksvoll ausgedehntem Hintergrund und einem besonders atmosphärischen Bokeh ermöglichen. Doch nicht nur das Weitwinkel-Objektiv überzeugt. Mit dem ebenfalls neuen 24-70mm F2.8 Objektiv erweitert SIGMA seine Art-Reihe um einen lichtstarken Allrounder. Dieses Standard-Zoom-Objektiv ist perfekt für hochauflösende Digitalkameras und beugt mithilfe seines Stabilisators verwackelten Aufnahmen vor. Beide Objektive sind ab sofort im Handel erhältlich.

SIGMA unterteilt seit der Einführung der SIGMA Global Vision 2012 sein Portfolio in die drei Produktlinien Art, Contemporary und Sports. Die Art-Objektive werden speziell für Fotografen entwickelt, die Wert auf ein kreatives, dramatisches Ergebnis legen.

Weltneuheit: Extremes Weitwinkel mit überragender Lichtstärke
Mit dem Objektiv 14mm F1.8 DG HSM | Art setzt SIGMA erneut einen überzeugenden Benchmark in Sachen Kameraobjektive. Robert Kruppa, General Manager SIGMA (Deutschland): „Auf die Entwicklung unseres neuen Ultra-Weitwinkel-Objektivs der Art-Reihe sind wir besonders stolz. Die enorme Nachfrage zeigt, dass wir hier einen Nerv der Fotografen getroffen haben.“ Grund für die besonders für ein Weitwinkel-Objektiv außergewöhnliche Bildqualität, von der Bildmitte bis zum Bildrand, ist eine im Durchmesser 80 mm große, asphärische Frontlinse. Die Herstellung dieser präzisions-blankgepressten Linse ist nur mithilfe eines extrem komplexen Verfahrens möglich. SIGMA ist einer der wenigen Hersteller weltweit, der dieses Verfahren beherrscht. Das Highlight des Objektivs ist seine unglaublich große Blendenöffnung, die sehr viel Licht passieren lässt. Der Vorteil: Wer den nächtlichen Sternenhimmel festhalten möchte, ist ab sofort nicht mehr auf eine hohe ISO-Empfindlichkeit an seiner Kamera angewiesen, wodurch das bislang zwangsläufig entstehende, störende Bildrauschen minimiert wird.

Hochauflösende Bilder in jeder Situation
Mit dem neuen Standard-Zoom-Objektiv 24-70mm F2.8 DG OS HSM reagiert SIGMA auf die große Nachfrage nach einem lichtstarken Allrounder, der in nahezu jeder Fotosituation herausragende Bildqualität garantiert. Das Design passt nicht nur zu jeder modernen Digitalkamera, sondern beinhaltet auch neueste Technik. Der Hyper-Sonic-Motor (HSM) ermöglicht einen blitzschnellen Autofokus, während der optische Stabilisator (OS) verwackelten Aufnahmen vorbeugt – egal ob bei einer spontanen Momentaufnahme oder bei professionellen Aufnahmen, zum Beispiel für Reportagen. Der Allrounder liefert mithilfe seines Objektivtubus mit hoher Stabilität selbst unter härteren Aufnahmebedingungen den für die Art-Reihe charakteristischen fotografischen Ausdruck.

Unverbindliche Preisempfehlung
SIGMA 14mm F1.8 DG HSM | Art, 1.649,– Euro 
SIGMA 24-70mm F2.8 DG OS HSM | Art, 1.449,– Euro

Mehr Informationen über das gesamte Portfolio der Marke gibt es bei jedem SIGMA Fachhändler, auf der Website www.sigma-foto.de oder unter www.sigma-global.com.

* Im Bereich Wechselobjektive für digitale Spiegelreflexkameras, Stand Februar 2017.

Über SIGMA (Deutschland):
1961 gründete Michihiro Yamaki das Unternehmen SIGMA Corporation in Japans Hauptstadt Tokio. Dort befindet sich auch heute noch die Firmenzentrale des Kamera- und Objektivherstellers, der ausschließlich in Japan produziert. 1979 entstand die Niederlassung SIGMA (Deutschland) GmbH, heute in Rödermark bei Frankfurt, die den europaweit führenden und weltweit einen der wichtigsten Märkte des Unternehmens betreut. Außer in Deutschland ist SIGMA mit sieben weiteren Niederlassungen in den USA, Hongkong und Shanghai (China), Singapur, Frankreich, England und in den Niederlanden vertreten. In Anlehnung an den griechischen Buchstaben Sigma, der in der Mathematik für eine Gesamtsumme steht, symbolisiert der Unternehmensname die Firmenphilosophie von SIGMA. Die zu 100 Prozent in Japan produzierten Produkte sind das „Ergebnis“ von höchster Fertigungskunst und Spitzentechnologie, geschultem Fachwissen und von über 50 Jahren Erfahrung in der Produktion und Entwicklung von Kameras und Objektiven. 2008 übernahm die SIGMA Corporation zu 100 Prozent den amerikanischen Bildsensoren-Entwickler Foveon. Diese Übernahme treibt die Inhouse-Entwicklung neuer Sensortechnologien aktiv voran und hilft, Synergien zwischen Kamera und Bildsensor zur Optimierung des SIGMA Kamera- und Objektivgeschäfts zu nutzen. 2012 führte das Unternehmen mit der SIGMA Global Vision eine Premiummarkenstrategie ein, die sich an den höchstmöglichen Qualitätsstandards orientiert. Die Hochleistungsobjektive in den Produktkategorien Contemporary, Art und Sports setzen neue Maßstäbe in Qualität sowie Verarbeitung und unterstreichen den High-End-Leistungsanspruch der japanischen Marke.

Bildmaterial

  • Weltneuheit im Weitwinkelbereich 14mm F1.8 DG HS | Art und lichtstarker Allrounder 24-70mm F2.8 DG OS HSM | Art
  • Die Weltneuheit im Weitwinkelbereich SIGMA 14mm F1.8 DG HSM | Art
  • Neuer, lichtstarker Allrounder SIGMA 24-70mm F2.8 DG OS HSM | Art
  • General Manager SIGMA (Deutschland) Robert Kruppa
  • Das SIGMA Logo

Ansprechpartner