Afrika im Fokus: Erfolgreiche GHE-Jahrestagung bei TRACOE in Nieder-Olm

(Nieder-Olm, 25. September 2017) Die TRACOE medical GmbH, einer der führenden Entwickler und Produzenten von Medizintechnik in den Bereichen Tracheostomie und Laryngektomie, hat jetzt erstmalig in Kooperation mit der German Healthcare Export Group (GHE) eine Jahrestagung am TRACOE Standort in Nieder-Olm (Rheinland-Pfalz) veranstaltet. Seit einem Jahr ist TRACOE medical Mitglied des Medizintechniknetzwerks. Das Unternehmen hatte das Jubiläum zum Anlass genommen, die große Jahresveranstaltung der GHE auszurichten. Im Fokus der Tagung standen die Themenschwerpunkte Internationale Kooperation und der Wirtschaftsstandort Afrika. Zu Gast waren neben Mechthild Kern, Referentin des Wirtschaftsministeriums Rheinland-Pfalz, unter anderem auch Ronald Singer, 1. Vorsitzender der GHE und Wolfgang Hombrecher vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi). Dr. Volker Berresheim, deutscher Botschafter in Dschibuti, berichtete exklusiv per Videochat aus Ostafrika. „Wir freuen uns, dass wir die GHE und einige Mitgliedsunternehmen hier bei uns in Nieder-Olm begrüßen durften. Der Austausch untereinander war in jedem Falle inspirierend und hat viele neue Impulse gesetzt“, so TRACOE medical Geschäftsführer Stephan Köhler.

Erfahrungsaustausch, Synergien und Vernetzung sind die wichtigsten Voraussetzungen, wenn Unternehmen ins internationale und Exportgeschäft einsteigen wollen. Für die TRACOE medical, die bereits in dritter Generation mit 200 Mitarbeitern in Deutschland Trachealkanülen und Hilfsmittel zur Beatmung von Patienten mit Luftröhrenschnitt und Kehlkopfoperationen herstellt und mittlerweile in 86 Länder weltweit liefert, ein wichtiges Thema. Denn nicht nur will das Unternehmen in Zukunft weitere Produkte launchen, sondern diese auch erfolgreich international vermarkten. Die Zusammenarbeit mit der GHE, zu der auch andere große Medizintechnikunternehmen wie Braun Melsungen, Leica oder Atmos gehören, ist daher ein essenzieller Schritt in Richtung Zukunft.

Länderschwerpunkt Afrika
Im Fokus der Veranstaltung standen der Wirtschaftsstandort Afrika und die dortige Gesundheitsversorgung. In spannenden Vorträgen und Präsentationen berichteten verschiedene Unternehmen über konkrete Healthcare-Projekte, Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit den lokalen Distributoren und Händlern, Herausforderungen und Möglichkeiten beim Markteintritt, die Geschäftsmentalitäten in verschiedenen Regionen und vieles mehr. Für TRACOE medical, die bereits in Südafrika erfolgreich ihr Produktportfolio vermarktet, wichtiger Input. „Viele Länder in Afrika, und damit auch die dortigen Gesundheitssysteme, befinden sich im Umbruch und bieten Medizintechnikunternehmen spannende wirtschaftliche Möglichkeiten. Natürlich gibt es auch viele Herausforderungen. Mit Kontinuität, den richtigen Partnerschaften und natürlich unserer langjährigen internationalen Expertise sehen wir aber gute Chancen auf dem Kontinent”, so Stephan Köhler. Allgemeinere Punkte zum Thema internationale Kooperationen, etwa internationales Management, relevante Anlaufstellen für internationale Beziehungen und wichtige Messen weltweit, rundeten das Programm der GHE-Tagung ab.

TRACOE medical wächst auch in Deutschland
Aber auch für den heimischen Markt hat die TRACOE medical Wachstumspläne. So will das Unternehmen in naher Zukunft neue Produkte vorstellen, die das bisherige Sortiment weiter vervollständigen. Dazu gehört unter anderem eine Produktserie für die Versorgung von Neugeborenen und Kindern. Darüber hinaus ist geplant, in den nächsten Monaten ein erweitertes Logistikzentrum am Standort Nieder-Olm in Betrieb zu nehmen.

Mehr Informationen über das gesamte Portfolio der Marke TRACOE sind auf der Website www.tracoe.com oder auf Facebook erhältlich.

Über TRACOE medical GmbH:
Die TRACOE medical GmbH mit Hauptsitz in Nieder-Olm (Rheinland-Pfalz) gehört zu den führenden Entwicklern und Herstellern von Medizinprodukten und Hilfsmitteln für Patienten mit Luftröhrenschnitt und Kehlkopfoperationen. Der Schwerpunkt des Premiumproduktportfolios liegt auf Tracheostomiekanülen zur Patientenversorgung in der Klinik wie auch im HomeCare-Bereich. Die TRACOE medical GmbH beschäftigt insgesamt rund 200 Angestellte und exportiert ihre Produkte in 86 Länder. Allein in den vergangenen zehn Jahren wurden TRACOE 19 Patente erteilt. Das Unternehmen blickt auf eine 55-jährige Geschichte zurück, wurde bereits dreimal in die Top 100 des Deutschen Mittelstands gewählt und wird in dritter Generation geführt. Geschäftsführer sind Stephan Köhler und Dr. Thomas Jurisch.

Bildmaterial

Ansprechpartner