Erfolgsmodell von Deutschlands bestem Amateur: Big Eye – die Blade-Ikone aus dem Hause Caledonia

  • Erster gefitteter Premium Putter für maximale Präzision
  • Ab 750,– Euro erhältlich, in Cool Silver, Deep Black und Copper Rose

Hirschberg, Juni 2017 – Besonders großer Sweetspot, vollständig symmetrisches Sohlendesign – der Big Eye ist nicht nur das erste Puttermodell, das Caledonia Putters jemals entwickelt hat, sondern auch Ursprung einer neuen Kategorie: der Fitted Premium Putters. Spielgeräte, die vollständig auf Schwung und Physis ihrer Spieler abgestimmt werden können. Möglich machen das die einzigartigen Technologien „Hosel Insert Technology“ und „Face Weighting System“. Das symmetrische Schlägerkopfdesign sorgt zudem für eine überdurchschnittliche Fehlertoleranz. Resultat ist ein absoluter Präzisionsputter, der gut in der Hand liegt und dem Spieler mehr Sicherheit beim Putten gibt. Kein Wunder, dass auch Max Schmitt aus Rheinhessen seit zwei Jahren auf den Big Eye vertraut. Deutschlands derzeit bester Amateur hält ein Handicap von +7 und hat bereits sein erstes Profiturnier gewonnen. Robbie Sowden, Director Sales & Marketing: „Der Big Eye ist für uns etwas ganz Besonderes. Er ist einerseits unser Traditionsputter, da er das erste Modell war, das wir produziert haben. Zugleich beschreibt er aber trotz des klassischen Blade-Designs den Aufbruch in eine neue Dimension des Puttens.“

Die weit in der Peripherie liegenden Gewichte erhöhen den Sweetspot des Big Eye – für maximale Übertragung der Schlagkraft. Abgesehen von der Funktion verleihen die oben liegenden Gewichtsschrauben dem Big Eye das gewisse Etwas in puncto Design und können – je nach persönlichem Geschmack und Fitting – in den Materialien Aluminium, Stahl und Titan bestellt werden. Die klare Formensprache des Big Eye ist an den klassischen Look eines Blade Putters angelehnt und begeistert dadurch nicht nur Designpuristen.

Mit Big Eye den erfolgreichen Putt im Blick
Der Big Eye gibt Golfern vor dem Loch ein sicheres Schlaggefühl. Sein relativ hohes Eigengewicht von 355 Gramm sorgt für einen soliden Schwung. Zudem ermöglicht die lange Ziellinie, sich optimal vor dem Ball zu positionieren und sich so gut auf den nächsten Stroke vorzubereiten. Damit dieser möglichst erfolgreich ausfällt, werden auch die Lofts und Lies exakt austariert und bereits in der Produktion präzisionsgefräst statt manuell gebogen. Abgerundet wird das perfekte Schlaggefühl durch die Option, für das individuell gewünschte Schlägerfeedback zwischen drei verschiedenen Oberflächen mit unterschiedlichen Treffmomentcharakteristiken wählen zu können – von der Cross-Groove-Face-Technologie (extrasoft) über die Mid-Groove-Face-Technologie (soft) bis hin zur Plain-Face-Technologie (firm). Der Big Eye ist in den drei Finish-Varianten Deep Black, Cool Silver und Copper Rose erhältlich, kann aber auf Wunsch auch komplett individuell gestaltet werden.

Expertenrat im Putting Performance Center
Wie bei allen Caledonia Puttern gehört auch zum Big Eye eine umfassende Beratung hinsichtlich Material und Fitting. Interessierte können sich seit März im Putting Performance Center rund um das Thema Putting informieren und von den Experten neue Impulse für das eigene Spiel mitnehmen. Die Anmeldung ist unter Telefon 06201 84438-266 möglich.

Der Big Eye ist ab 750,– Euro bei ausgewählten Golf-Fachhändlern und in Pro-Shops erhältlich. Jeder Putter wird in einer hochwertigen Schutzbox und mit Zertifikat geliefert.

Mehr Informationen über das gesamte Produktportfolio sind unter www.caledonia-golf.com oder auf Facebook erhältlich.
 

Über Caledonia Putters
Caledonia Putters mit Sitz in Hirschberg (Baden-Württemberg) gehört zu den führenden Entwicklern und Herstellern von Präzisionsputtern „made in Germany”. Getreu dem Motto „Qualität neu definiert” stellt das Unternehmen seit 2012 aus erlesenen Rohmaterialien in akribischer Präzisionsarbeit High-Performance-Putter her, die sich dank der einzigartigen „Hosel Insert Technology” perfekt an die individuellen Bedürfnisse und den Schwung ihrer Spieler anpassen lassen – und somit zu Spielgeräten der Extraklasse werden. Bei der Entwicklung seiner Putter profitiert Caledonia vom jahrzehntelangen Know-how, das die Muttergesellschaft CPM Precision GmbH bei der Fertigung von Medizintechnikprodukten für die Dentalimplantologie gewonnen hat. Mit Viper, Vidivici, Lineo, Big Eye und Full Mallet hat Caledonia derzeit fünf Modelle im Markt, die sich an den Formen klassischer Putter – Blade oder Mallet – orientieren, aber zukunftsweisende Technologie, maximales Fitting-Potenzial und unverwechselbares Design vereinen. Tourspieler wie Marcel Schneider, Bernd Ritthammer, Sebastian Heisele oder Philipp Mejow vertrauen nicht zuletzt deshalb auf die Putter aus Hirschberg. Geschäftsführer von Caledonia (CPM Precision GmbH) ist Claus-Peter Maier, verantwortlicher Director Sales & Marketing von Caledonia ist Robbie Sowden.
 

Bildmaterial

  •  Die drei Modelle des Premium Putters "Big Eye" aus dem Hause Caledonia.
  • Robbie Sowden, Director Sales & Marketing von Caledonia Putters
  • Der Caledonia Putter "Big Eye" in Schwarz, Rückseite
  • Der Caledonia Putter "Big Eye" in Schwarz, seitlich
  • Der Caledonia Putter "Big Eye" in Copper Rose, Rückseite
  • Der Caledonia Putter "Big Eye" in Copper Rose, seitlich
  • Der Caledonia Putter "Big Eye" in Silber, Rückseite
  • Der Caledonia Putter "Big Eye" in Silber, seitlich

Ansprechpartner