Lünendonk-Studie 2016: Allgeier Experts weiter auf Platz 3 unter den Personaldienstleistern

  • Deutliches Gesamtumsatzplus von ca. 10 Prozent
  • Goetzfried mit 60 Prozent Umsatz stärkster Partner in der Gruppe
  • IT-Personalmarkt profitiert von konstant hoher Nachfrage

Wiesbaden, Juli 2016 – Im Verbund der Allgeier Experts SE gehört Goetzfried erneut zu den führenden drei IT-Personaldienstleistern in Deutschland. Das ist das Ergebnis der Lünendonk-Marktsegmentstudie 2016 „Der Markt für Rekrutierung, Vermittlung und Steuerung von IT-Freelancern in Deutschland“. Die Allgeier Experts Unternehmensgruppe konnte im vergangenen Jahr ihren Gesamtumsatz um rund 10 Prozent von 226,2 Mio. auf 249,7 Mio. Euro steigern. Mit der Vermittlung von IT-Freiberuflern wurden 2015 148,1 Mio. Euro umgesetzt, wodurch Allgeier Experts erneut mit deutlichem Vorsprung den dritten Platz im Ranking einnimmt. Als stärkster Partner innerhalb der Gruppe erwirtschaftete Goetzfried ca. 60 Prozent des Gesamtumsatzes. Das Unternehmen profitierte im abgelaufenen Jahr von der weiterhin konstant hohen Nachfrage nach IT-Fachkräften im Zuge der Digitalisierung der deutschen Wirtschaft.

Die Lünendonk-Marktsegmentstudie gehört zu den wichtigsten Markt- und Trendbarometern im Bereich der IT- und Personaldienstleistungen und listet in ihren jährlich erscheinenden Rankings die umsatz- und mitarbeiterstärksten Anbieter Deutschlands auf. „Wir sind sehr erfreut darüber, dass wir unsere starke Marktposition im Verbund der Allgeier Experts im letzten Jahr behaupten konnten und auch 2015 wieder zu den drei führenden IT-Personaldienstleistern in Deutschland gehörten“, so Thomas Götzfried, Vorstand der Goetzfried AG. „Wir erleben momentan auf Kundenseite eine ungebrochen hohe Nachfrage nach externem IT-Personal und erwarten auch für die kommenden Jahre ein starkes Marktwachstum in diesem Bereich. Viele Unternehmen stehen erst am Anfang der digitalen Transformation.“

Hohes Marktwachstum für 2016 prognostiziert
Die positiven Erwartungen für das Wachstum des IT-Personalmarktes bestätigen auch die Einschätzungen der von Lünendonk analysierten Wettbewerber. So rechnen die befragten Anbieter mit einem Marktwachstum von durchschnittlich 7,6 Prozent im Jahr 2016, für 2017 sind die Erwartungen mit durchschnittlich 8,2 Prozent sogar noch höher. Für das eigene Unternehmen sind die führenden IT-Personaldienstleister dabei noch optimistischer und kalkulieren für 2016 mit einem Umsatzplus von 12,4 Prozent im reinen Staffing-Geschäft mit IT-Freelancern und einem Inlandswachstum von durchschnittlich 13,4 Prozent. Auch die Arbeitnehmerüberlassung (ANÜ) wird zukünftig noch stärker im Fokus stehen: Der Umsatzanteil in diesem Segment hat im Vergleich von 2014 auf 2015 bereits von durchschnittlich 9,2 Prozent auf 9,9 Prozent im Leistungsportfolio zugenommen.

Allgeier Experts für künftige Marktanforderungen gerüstet
„Unternehmen verlangen von Personaldienstleistern heute größtmögliche Flexibilität und gleichzeitig haben sie ihre Compliance-Anforderungen zunehmend verschärft“, so Markus Ley, Vorstand der Allgeier Experts SE, zuständig u. a. für den Bereich Arbeitnehmerüberlassung: „Wir sehen diese Entwicklung bereits heute an der starken Zunahme unseres Personalgeschäfts in Arbeitnehmerüberlassung.“ Bei Allgeier Experts werden mittlerweile schon über 20 Prozent des Gesamtumsatzes mit der temporären Bereitstellung eigener, fest angestellter IT-Experten und Ingenieure erzielt. Gleichzeitig ist auch der Bedarf an freiberuflicher Projektunterstützung ungebrochen: Goetzfried konnte 2015 mit der Vermittlung von Freiberuflern mit 114,1 Mio. Euro erneut einen Umsatzgewinn von etwa 10 Mio. Euro im Vergleich zum Vorjahr (2014: 104 Mio. Euro) erzielen. „Unsere Kunden profitieren vom breiten Leistungsportfolio, das unsere Gruppe gegenüber dem Wettbewerb auszeichnet. Die Vermittlung von Freiberuflern ist Kernbestandteil dieses Portfolios und wird auch künftig die zentrale Säule der Allgeier Experts darstellen“, erklärt Thomas Götzfried.

Weitere Informationen zur Goetzfried AG und zu Allgeier Experts SE finden Sie unter http://www.goetzfried.com sowie auf Facebook unter http://www.facebook.com/GoetzfriedAG/ und auf Twitter unter https://twitter.com/goetzfriedag.

Über die Goetzfried AG
Die Goetzfried AG mit Hauptsitz in Wiesbaden und zehn weiteren Standorten, von Berlin bis Zürich, ist einer der führenden IT- und Engineering-Dienstleister für Personal und Projekte in Deutschland. 1987 zunächst als Softwareentwicklungs- und IT-Beratungsunternehmen gegründet, bietet Goetzfried heute ein umfassendes Leistungsspektrum. Dieses reicht von der Rekrutierung und Steuerung von IT-Experten und Ingenieuren auf Zeit über die eigenverantwortliche Realisierung von Projekten bis hin zu Personalberatung für Fach- und Führungskräfte in der IT. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 1.300 interne und externe Mitarbeiter und setzte 2015 rund 140 Millionen Euro um. Im Verbund der Allgeier Experts SE gehört Goetzfried gemäß der Lünendonk®-Studie 2016 zu den Top-3-IT-Personaldienstleistern in Deutschland. Weitere Informationen unter http://www.goetzfried.com.

 

Pressekontakt

Goetzfried AG
Joscha Seelmann-Eggebert
Gustav-Stresemann-Ring 12–16
65189 Wiesbaden
Tel.: +49 611 4456-175
E-Mail: joscha.seelmann@goetzfried.com

Bildmaterial

Ansprechpartner