Positive Halbjahresbilanz: VERTICAS sieht optimistisch in die zweite Jahreshälfte

  • Werbe- und Merchandisingartikel-Profis steigern Projektvolumen
  • Neue Servicebereiche etabliert
  • Personelle Weichen für Zukunft gestellt

(Wiesbaden, August 2017) VERTICAS, einer der führenden Premiumwerbe- und Merchandisingartikel-Dienstleister mit Sitz in Wiesbaden (Hessen), zieht eine positive Zwischenbilanz. Das Unternehmen, das auch in den Bereichen Corporate Wear und Fashion aktiv ist, konnte sein Projektvolumen in den vergangenen sechs Monaten konsequent steigern und im Service- und Personalbereich wichtige Weichen stellen. So hat die international tätige Full-Service-Agentur ihr Leistungsspektrum strategisch erweitert, ihre Service-Unit technisch aufgerüstet und mit zwei neuen Prokuristen die Führungsriege ausgebaut. Klaus Ritzer, Gründer und Geschäftsführer: „VERTICAS entwickelt sich in einem wettbewerbsintensiven Umfeld und in einem allgemein rückläufigen Markt äußerst positiv. Das zeigt, dass unsere Strategie aufgeht: Wir bringen die Kreativität einer Werbeagentur mit dem Produkt-Know-how eines Händlers und der Beschaffungsexpertise eines internationalen Importeurs in Einklang. Das macht uns zu einem One-Stop-Partner für Kunden unterschiedlichster Branchen und Kategorien – vom internationalen Großkonzern bis zum wendigen Mittelständler.“

So konnte VERTICAS, zu deren Kunden namhafte Unternehmen wie Opel, Kia, die Deutsche Bank oder Thomas Cook gehören, ihr Projektvolumen im Vorjahresvergleich branchenübergreifend ausbauen. Zudem ist die Neugeschäftspipeline des Premium-Dienstleisters gut gefüllt. Geschäftsführer Steffen Weigand: „Wir haben die ersten Monate des Jahres konsequent für Neugeschäft genutzt und befinden uns derzeit in den Endphasen diverser Ausschreibungen.“ Kunden und potenzielle Neukunden schätzen dabei vor allem die hohen Qualitätsmaßstäbe, die VERTICAS an ihre Produkte und Prozesse anlegt. So pflegt die 1995 gegründete Agentur enge Kontakte zu Lieferanten rund um den Globus und hat ihr strenges Qualitätsmanagement erneut verfeinert.

Servicebereiche erweitert
Darüber hinaus hat VERTICAS in den ersten Monaten des Jahres auch ihre Services kontinuierlich ausgebaut. Vor allem der Bereich innovativer Digitallösungen wurde erweitert. Steffen Weigand: „Gerade Unternehmen mit komplexen Vertriebsstrukturen benötigen heute integrierte aber zugleich hochindividuelle Bestell- und Shopsysteme. Mit unseren erweiterten E-Shop-Solutions bieten wir Lösungen für jeden Bedarf – vom einfachen Plug-and-play bis hin zu hoch individualisierten Systemen.“ Als neue Erweiterungen haben die Wiesbadener eine Marketstore-Lösung entwickelt, die dem Kunden die Möglichkeit verschafft, eine Vielzahl verschiedener Anbieter, neben den Werbeartikeln, auf einer Plattform zu bündeln. Damit öffnet VERTICAS erstmalig ihre Systemlösung für die erweiterten Bestellanforderungen von Marketing- und Büromaterialien oder Berufsbekleidungen. Warenbestände in Echtzeit, Auftragshistorien, individuelle Admin-Profile – mit den neuen und etablierten Möglichkeiten ist VERTICAS, die bereits seit 1999 wegweisende Webshop-Lösungen entwickelt, dem Markt wieder einen Schritt voraus. Zudem hat VERTICAS ihre Service-Unit, die den internen wie externen Support für unterschiedliche Kunden abwickelt, auf den neuesten Stand gebracht. Aktuelle Tool-Kits, State-of-the-Art-Weblösungen, Hochleistungsbreitbandleitungen – die Agentur erfüllt damit ab sofort selbst höchste Technikstandards und ist in der Lage, sämtliche kundenseitigen Anforderungen für alle Servicelevels zu erfüllen.

Personelle Weichenstellungen
Um die positive Entwicklung auch personell abzubilden, hat VERTICAS zuletzt ihre langjährigen leitenden Mitarbeiter Saskia Knausenberger und Christopher Müller als Prokuristen in die Managementebene berufen. Sie steuern in ihrem neuen Verantwortungsbereich nicht nur den Vertrieb und die Abläufe der Service-Unit, sondern entwickeln auch die entsprechenden Teams. Und die bestehen bei VERTICAS überdurchschnittlich oft aus selbst ausgebildetem Fachpersonal. Allein aktuell bildet das Unternehmen in den Bereichen Marketingkommunikation, Groß- und Außenhandel sowie Mediengestaltung acht Nachwuchskräfte aus. Lukas Maidhof wurde dabei jetzt von der IHK Wiesbaden als Jahrgangsbester im Bereich Groß- und Außenhandel ausgezeichnet und verstärkt seit Sommer das Team der internationalen Produktion bei VERTICAS. Steffen Weigand: „Unser Prinzip lautet fördern und fordern. Wie stark das Thema Aus- und Weiterbildung bei uns verankert ist, zeigt allein, dass der Anteil ehemaliger Azubis bei uns sehr hoch ist und wir auch immer wieder Rückkehrer haben, die nach Jahren im Markt wieder bei VERTICAS einsteigen.“ Knapp 30 junge Nachwuchsprofis hat das Unternehmen seit seinen Anfängen ausgebildet und beschäftigt aktuell mehr als 40 Kolleginnen und Kollegen, von denen 10 Mitarbeiter selbst ausgebildet wurden.

Investment in weitere Schlüsselbereiche
Um das Wachstum voranzutreiben, investiert VERTICAS derzeit aber auch in weitere Geschäftsfelder. So soll das Thema Sport-Merchandising, das bei VERTICAS wegen ihrer Kunden aus dem Motorsport von jeher eine Rolle spielt, mit dem Engagement im Profisport auf breitere Beine gestellt werden. Weigand: „Vereinssportarten wie der Profifußball sind prädestiniert für unsere Merchandisingaktivitäten. Hier sehen wir neben unseren klassischen Feldern wie Tourismus, Banken/Versicherungen oder Automobil die Zukunft.“ Deshalb wird der Bereich ab Herbst zu einem eigenen Geschäftsbereich ausgebaut.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.verticas.de.

Bildmaterial

Ansprechpartner