Umsatzsteigerung auf knapp 270 Millionen Euro – neues Rekordjahr für die De’Longhi Deutschland GmbH

• Ergebnis Geschäftsjahr 2017: Mehr als 5,5 Prozent Wachstum im
  Vergleich zum Vorjahr

• Positive Entwicklung vor allem bei der Premiummarke De’Longhi
• Strukturwandel: Neuausrichtung der Vertriebsstruktur zahlt sich aus

(Neu-Isenburg, März 2018) Wegweisende Produktneuheiten, verbesserte Vertriebsstrukturen, stärkere Präsenz im stationären und im Onlinehandel – die De’Longhi Deutschland GmbH mit Sitz in Neu-Isenburg setzt den seit Jahren ungebrochenen Wachstumskurs fort und blickt auch 2018 auf ein weiteres Rekordjahr zurück. Mit einem Umsatzergebnis von 268,6 Millionen Euro in 2017 wurden im Vergleich zum Vorjahr 14,4 Millionen Euro mehr erwirtschaftet und der Umsatz damit um 5,56 Prozent gesteigert. Die Kernumsatzsegmente der drei Premiummarken lauten: Kaffeevollautomaten bei De’Longhi, Küchenmaschinen bei Kenwood und Stabmixer sowie Bügelgeräte von Braun. Stephan Tahy, Geschäftsführer der De’Longhi Deutschland GmbH: „Auch 2017 schließen wir erneut ein Geschäftsjahr mit deutlichem Wachstum ab. Ein Ergebnis, das uns stolz macht – insbesondere in gesättigten Märkten mit stagnierender Tendenz. Der erneute Erfolg bestätigt die Umstrukturierungen, die wir in den vergangenen 12 Monaten vorgenommen haben, um die De’Longhi Deutschland GmbH fit für das digitale Zeitalter und die veränderten Gewohnheiten unserer Konsumenten zu machen: von der Neustrukturierung unseres Vertriebs bis hin zu unserer Digitalstrategie. Umso mehr heißt es für uns deshalb, unsere Neuausrichtung weiter voranzutreiben und auch 2018 am Ball zu bleiben.“

Den Erfolg 2017 führt De’Longhi Deutschland vor allem auf eine konsequente Umsetzung der Dreimarkenstrategie zurück, die auf Innovationen, Marktführerschaft in strategisch wichtigen Segmenten und besondere Nähe zu den modernen Konsumgewohnheiten der Kunden setzt. So haben 2017 die Neuheiten – der Premium-Kaffeevollautomat PrimaDonna Class, der Premium-Stabmixer MultiQuick9 von Braun und das neue Küchenmaschinen-Flaggschiff von Kenwood, die Cooking Chef Gourmet – den Markt und Konsumenten begeistert und zu diesem erfreulichen Ergebnis beigetragen. Darüber hinaus wurde der Vertrieb umstrukturiert und gemäß dem Motto „One face to the customer“ nach Kanälen sortiert – Electronic Stores, E-Commerce und Food/Alternative –, was eine noch bessere und engere Zusammenarbeit mit dem Handel ermöglicht. Auch im Bereich Service konnte das Unternehmen seine Spitzenstellung 2017 wieder einmal unter Beweis stellen und belegen, dass es den Kundendienst als zentralen Bestandteil jedes Produkts sieht. So wurde die Marke De’Longhi Ende 2017 von der Stiftung Warentest zum Testsieger im Bereich Service bei Kaffeevollautomaten gekürt (Stiftung Warentest, Ausgabe 12/2017). Und im Rahmen der breit angelegten Untersuchung von Deutschland Test/Focus Money und ServiceValue (Focus 9/2018) wurde Braun Household branchenübergreifend als Marke mit der allerhöchsten Kundentreue (94,1 Prozent) ausgezeichnet, noch vor anderen starken Marken wie dm (93 Prozent) oder Amazon (92,3 Prozent).

Kaffeevollautomaten von De’Longhi weiter stark
Nach wie vor das wichtigste Produktsortiment und erneuter Wachstumstreiber 2017: der Bereich Kaffee. So stiegen die Marktanteile der Premiummarke in einem hart umkämpften Umfeld weiter an. Besonders erfreulich: Neben dem Preiseinstiegssegment wächst vor allem auch der High-End-Bereich um fast 20 Prozent und hat erstmals einen zweistelligen Marktanteil erreicht. Insgesamt konnte De’Longhi die Marktführerschaft nicht nur verteidigen, sondern sogar Anteile zurückgewinnen und lag zum Jahresende erneut über dem Vorjahr. Für 2018 ist die Produktpipeline bereits wieder gefüllt, hier wird die italienische Premiummarke sowohl neue Geräte im Bereich Kaffeevollautomaten als auch bei Siebträgermaschinen einführen. Aber auch im Segment Klima-Komfort stehen Innovationen an.

Kenwood weiter klare Nummer 1 im Topsegment
Auch mit ihrer traditionsreichen Premiummarke Kenwood kann die De’Longhi Deutschland GmbH 2017 weiter Erfolge verbuchen. So sind Kenwood Küchenmaschinen im Topsegment über 950 Euro weiter die unangefochtene Nummer 1 im Markt. Mit der
Kenwood Cooking Chef Gourmet konnte das Unternehmen sein neues Topmodell präsentieren, das sich im umsatzstarken Jahresendgeschäft gut abverkaufte. 2018 steht die Stärkung des Zubehörsegments im Fokus, um die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der Kenwood Produkte besonders zu unterstreichen und auch die Neuausrichtung der Marke weiter voranzutreiben.

Mehr als 20 Prozent Umsatzplus bei Stabmixern von Braun
Entgegen dem Markttrend war bei Braun 2017 vor allem der Bereich Stabmixer mit der Serie MultiQuick9 stark nachgefragt. Hier konnte die Marke ihren Umsatz um rund ein Viertel und ihren Absatz im zweistelligen Bereich steigern. Damit nähert sich die Premiummarke, die zugleich für preisgekröntes Design und höchste Funktionalität steht, wieder einem Drittel Marktanteil1 und bleibt weiterhin absoluter Marktführer. Im Bereich Dampfbügelstationen konnte Braun seinen Marktanteil gegenüber Vorjahr weiter steigern, bei den Bügeleisen sogar stark in Richtung zweistelliger Wert.1 Besonders erfolgreich erwies sich der Bereich Bügeleisen dabei im strategisch wichtigen Onlinehandel.

Herausforderungen und Chancen 2018
Der Kurs für 2018 ist bei der De’Longhi Deutschland GmbH bereits klar gesteckt. Ziel ist es, dort, wo man Marktführer ist, die Anteile weiter auszubauen und in anderen Segmenten zum Wettbewerb weiter aufzuschließen. Stephan Tahy: „Wir werden unseren Erfolgskurs auch 2018 fortsetzen und kompromisslos auf die Kraft unserer Produkte, unseres optimierten Vertriebs und unseres Marketings in allen relevanten Kanälen setzen. Unser Ziel ist es, noch schneller, flexibler und näher an den Bedürfnissen des Verbrauchers von morgen zu sein und den Markt sowie die Konsumenten mit wegweisenden Produkten zu begeistern.“

1 In Wert.

Über De’Longhi:
Der italienische Elektrokonzern De’Longhi S.p.A. gehört zu den führenden Unternehmen seiner Branche. Mehr als 8.300 Mitarbeiter erwirtschafteten im Jahr 2017 über 2,01 Milliarden Euro Umsatz. Vom italienischen Treviso aus verkauft das Unternehmen seine Produkte weltweit, in über 100 Ländern. Das Sortiment umfasst Hunderte verschiedener Artikel, von der Espressomaschine über Bodenpflege bis hin zu mobilen Klimageräten. Seit 2001 gehört die Kenwood Appliances Plc. vollständig zu De’Longhi und die Aktien des Unternehmens werden an der Mailänder Börse gehandelt. 2012 erwarb De’Longhi von Procter & Gamble die Markenrechte an den Haushaltsgeräten der Traditionsmarke Braun.

Die De’Longhi Deutschland GmbH beschäftigt in Neu-Isenburg bei Frankfurt am Main rund 130 Mitarbeiter. Solide aufgestellt in den vier Geschäftssparten Heizen/Klimageräte/Luftbehandlung, Bügeln/Bodenpflege, Espresso/Kaffee und Food-Preparation, konnte das Unternehmen seinen Umsatz in den letzten Jahren kontinuierlich steigern, im Jahr 2017 auf 268,6 Millionen Euro. Das Unternehmen vertreibt Premiummarkenprodukte von De’Longhi, Kenwood und Braun und setzt im deutschen Markt auf eine Dreimarkenstrategie aus einer Hand.

Informationen über die Unternehmen der De’Longhi Group sind auf den Websites www.delonghi.de, www.kenwoodworld.de und www.braunhousehold.de abrufbar.

Bildmaterial

Ansprechpartner